Logo
Login click-TT
Mannschaftssport Jugend, Ran an die Platten
19.01.2017

Aus den Vereinen: Kian und Janna mit viel Talent

(Foto: Siegfried Furchert)

Im Spiel um Platz eins des Mini-Turnieres: Kian Yousefi (links) gewann gegen Janna Kruse.

Zehn Kinder beim Tischtennis-Mini-Turnier des TTC Albungen am Start (Text und Fotos: Siegfried Furchert)


ALBUNGEN. Der Name Kruse ist vor allem den Fußball-Anhängern ein Begriff. Aber vielleicht auch bald den Tischtennis-Freunden. Und die werden sich eventuell auch den Namen Yousefi merken müssen. Deshalb: Kian Yousefi und Janna Kruse sind zwei Tischtennis-Talente, die beim Mini-Turnier des TTC 1962 Albungen das Finale bestritten und nach guten Leistungen die ersten Plätze belegten. Beide qualifizierten sich für die weiterführende Mini-Turniere auf Orts- und Kreisebene.

Zehn Mädchen und Jungen aus Albungen, Eschwege, Grebendorf, Reichensachsen und Weidenhausen folgten der Einladung der beiden Turnierleiter Thomas Freitag und Tobias Nießner. Startberechtigt waren Mädchen und Jungen, die noch keiner Wettkampfmannschaft angehören. Wenn einige Starter auch noch etwas Schwierigkeiten mit der kleinen Zelluloidkugel hatten, frei von allen taktischen Zwängen gaben alle ihr Bestes, so dass die anwesenden Eltern schon beachtliche Leistungen ihrer Kinder sahen.

Gutes Niveau hatten die Spiele der Endrunde, wo es um die Plätze von eins bis vier ging. Im Spiel um Platz drei setzte sich Luca Jagla gegen Hannes Bogott durch. Im Endspiel siegte Kian Yousefi nach vielen guten Ballwechseln, die ihr Talent noch einmal unterstrichen, gegen Janna Kruse, die dem Sieger ganz fair gratulierte.

Der Endstand des Turnieres: 1. Kian Yousefi, 2. Janna Kruse, 3.Luca Jagla, 4. Hannes Bogott, 5. Tim Graf, 6. Jonas Schade, 7. Til Stützer, 8. Lara Wächter, 9. Finn Illing, 10. Nik Just.

„Ihr habt schon tolle Leistungen gezeigt!“ gratulierten Thomas Freitag und Tobias Nießner den Talenten bei der Siegerehrung, wo alle Starter eine Urkunde erhielten und sich noch ein Geschenk aussuchen durften. Thomas Freitag: „Talent haben alle, die heute hier am Start waren. Jetzt liegt es an den Kindern, wie sie damit umgehen. Wenn sie weiter in einem Verein fleißig trainieren und dem Tischtennissport treu bleiben, dann können sie sicher noch einiges erreichen“, das Fazit von TT-Kreisfachwart und Trainer Thomas Freitag, der sich auch sehr um die Ausbildung des TT-Nachwuchses bemüht. (sf)

(Foto: Siegfried Furchert)

Urkunden und Geschenke für die Teilnehmer des Albunger TT-Mini-Turnieres. Im Bild vorn die Gewinner Janna Kuse (links) und Kian Yousefi (rechts), dahinter die Turnierleiter und alle übrigen Starter.