Logo
Login click-TT
Mannschaftssport Erwachsene
13.06.2016

Meisterfoto 2. Kreisklasse

Meisterschaftsfoto im neuen Meisterschaftstrikot des SV Wendershausen II von links nach rechts: 
TT-Abteilungsleiter Volker Morth, Mannschaftsführer Bernd Rode, stellvertr. Abt.-leiter Matthias Klopsteg,  Marcus Reichert, Ulli Ringleb, Ulrich Winkelbach, Philipp Israel, Björn Bannuscher, Thomas Eisfeld, Markus Keil, Rüdiger Träbing, Stefanie Kaufmann.

Meisterschaftsfoto im neuen Meisterschaftstrikot des SV Wendershausen II von links nach rechts: TT-Abteilungsleiter Volker Morth, Mannschaftsführer Bernd Rode, stellvertr. Abt.-leiter Matthias Klopsteg, Marcus Reichert, Ulli Ringleb, Ulrich Winkelbach, Philipp Israel, Björn Bannuscher, Thomas Eisfeld, Markus Keil, Rüdiger Träbing, Stefanie Kaufmann.

Abschlussbericht von Klassenleiter Volker Morth

Abschlussbericht für die 2. Kreisklasse Werra-Meißner Spielzeit 2015/16

Mit einem spannenden „Kopf an Kopf Rennen“ endete die Spielzeit in unserer Spielklasse. Der "Herbstmeister" vom SV Wendershausen 1968 II ging mit einem Punkt Vorsprung vor dem SV 1964 Ermschwerd V als Meister durchs Ziel. Der Erfolg kam durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und die erfolgreich agierenden Ersatzspieler zustande und ist umso beachtlicher, weil die Nummer 2 der Wendershäuser, Mike Heine, krankheitsbedingt die gesamte Rückrunde nicht zur Verfügung stand.

Schon zur Halbzeit führten die Wendershäuser, damals punktgleich mit dem Ermschwerder Team, die Tabelle an. Die beiden Niederlagen in der Rückrunde steckten die „Kniephörner“ beim Vizemeister in Ermschwerd und beim Tabellendritten in Waldkappel ein.

Auf Platz 1 im Spitzenpaarkreuz steht Alexander Luckhardt mit 39-1 Spielen von der TSG 1861 Bad Sooden-Allendorf. An zweiter Stelle folgt Ronny Schlägel mit 36-6 Spielen vom TSV 1869 Herleshausen II. Den dritten Platz belegt Maurice Roth von der TG 1863 Großalmerode III mit 35-5 Spielen.

Stärkstes Doppel der Klasse waren in dieser Spielzeit wie im Vorjahr Jochen Finger/ Alexander Luckhardt mit 22:2 Spielen von der TSG Bad Sooden-Allendorf, gefolgt von Rainer Baum / Ronny Schlägel mit 18-3 Spielen vom TSV 1869 Herleshausen II. Den dritten Platzt belegten Dieter Goebel/ Maurice Roth aus Großalmerode mit 17-3 Spielen.

erstellt am 07.06.2016 von Volker Morth (KL 2.Kk)